Jemandem Geld nach Russland schicken

Ich hätte nie gedacht, was es für Probleme geben kann!
Es fängt damit an, dass wohl die meisten Russen, zumindest auf dem Land oder weg von Moskau. kein Bankkonto haben,. weil sie keines brauchen – da zählt noch überall cash.
Nun gut, es gibt ja ein paar Anbieter, wo man dort auch Geld in bar abhaben lassen kann, ich nahm dann einen, wo man überweisen kann. es schien alles glatt zu laufen, mir war der Betrag bereits belastet, aber dann: mein Konto bei dem Anbieter wurde gesperrt, warum auch immer, ich konnte mich nicht einmal mehr einloggen!
Also nahm ich den nächsten (nein, nicht Western Union!), da konnte man aber nur per Kreditkarte, aber ok, warum nicht, schien alles glatt zu laufen, dann sollte der Name des Empfängers in kyrillisch eingetragen werden! Und dann wurde auch dieses Konto gesperrt!
Also der dritte Anbieter, es schien alles glatt zu laufen, aber dann wurde die Karte angeblich nicht akzeptiert! Ich verglich die Daten auf der Karte (ich hatte die Daten in einer Datei angespeichert) – alles klar, also rief ich bei der Hotline der Karte an, und nun kommt der Hammer: meine Sparkasse hatte das gestoppt, weil angeblich nur üblich sei, mittels Kreditkarte zu bezahlen oder zu überweisen, aber kein Bargeld auszahlen zu lassen! Ich könnte nun verstehen, wenn es sich um ein paar tausend Euro handeln würde, aber so?! Na gut, die Dame gab den Betrag frei, und ein Tag später war alles perfekt.
Ich verstehe nur nicht, warum meine Bank nicht nach fragt oder zumindest mich informiert, DAS wäre normal! Denn die Anbieter dürfen keine Auskunft geben, und woher soll man sowas wissen?
Diethelm