Grausamkeiten

Ich schrieb bereits vor einigen Jahren, dass ich mir wünschen würde, dass es eine Zeitung oder eine Seite im Netz gäbe, die nur positives berichten würde.
Grausamkeiten werden ja nicht weniger, wenn man über sie berichtet, im Gegenteil! Und schon gar nicht muss man alles in allen Einzelheiten zeigen – die Menschheit verroht zusehends!
In alten Krimis wie “Stahlnetz” oder “Edgar Wallace” sah man einen Mord im Schattenriss, heute sieht man, wie das Messer in den Bauch eindringt, möglichst nun rumgedreht und herausgezogen wird – die Därme kommen noch hinterher, hat das für die Handlung irgendwelche Bedeutung? Nein! Aber wie, glaubt man, entstand sie heutige Grausamkeit und Rohheit? Ich dachte immer. es gäbe eine freiwillige Selbstkontrolle?! Wo ist die denn? Genau so zahnlos wie die UNO?! Liebe Filmemacher, muss immer nur Blut fließen, und das möglichst viel? Das ist Unsinn, schiebt dem mal einen Riegel vor, und wenn dann Lehrer und Kindergärten mit ziehen, haben wir vielleicht in einigen Jahren wieder friedliche Kinder, die sich auch belehren lassen und Respekt kennen!
Diethelm