Strassenverkehr

Wenn man im Stau in der Stadt steht, ärgert man sich, dass der oft von einem Linksabbieger verursacht wird, weil niemand auf der Gegenseite ihn durch lässt, aber selbst ist man ja genau so stur, aber warum? Ein kurzer Stopp, der andere freut sich und fährt, und alle, die hinter ihm ebenfalls nicht weiter kamen, freuen sich mit!
Was ist daran so schwer? Was mich dann aber wieder ärgert, wenn ich einem winke, dass er fahren soll, und derjenige nicht aufpasst und manchmal Lichthupe auch nicht nützt oder Hupe, die ja nicht erlaubt ist – solch einen Honk sollte man aus dem Verkehr ziehen!
Da wünschte ich mir manchmal einen Außenlautsprecher am Auto, um ihm ein paar Nettigkeiten zu sagen!
Ich lasse sehr oft Linksabbieger fahren, denn was geht mir denn ab? Ein paar Sekunden, die mir an der nächsten roten Ampel wieder abgenommen werden!
Wenn jeder so dächte und würde vorausschauend fahren, würde der ganze Verkehr flüssiger fahren!
Und auch in der Stadt ist Handyverbot am Steuer – die meisten Unfälle passieren bei niedrigen Geschwindigkeiten!
In Rheinbach sind inzwischen sehr viele Kreisverkehre, und sehr oft will man nur in den Kreis und nicht bei der ersten Möglichkeit wieder abfahren, man kommt aber nicht durch, weil die, die dort abfahren wollen, keine Lücke gelassen haben – nun geht nichts mehr, und genau solche Honks sorgen für mehr Stau!
Bei uns am Hit-Markt kann man rechts und links abbiegen, wenn man raus fährt, und rechts ist 100 m weiter ein Kreisverkehr, wo man einfach einen dreiviertel Kreis fährt und ist auf der richtigen Spur, das mache ich bereits seit Jahren so, aber nein, sehr viele ordnen sich links ein, und dann müssen ja beide Spuren frei sein, also Rückstau, und dadurch kommen die Rechtsabbieger nicht an denen vorbei!
Oft denke ich, der liebe Gott hat zu wenig Hirn verteilt!
Diethelm